Das Unternehmen

Die SYNTHERA Dr. Friedrichs GmbH & Co. KG wurde in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts in Hamburg gegründet. Dort im Krieg völlig zerstört, kam SYNTHERA über Solingen und Remscheid 1986 nach Arnsberg als Tochterfirma der PHARMA-LABOR Apotheker H. Förster GmbH.

Zuerst als reiner Vertrieb von Homöopathika, entwickelte sie sich ab 1990 zu einem namhaften Hersteller von Homöopathika und Phytopharmaka. Insbesondere reine pharmazeutische Vertriebsfirmen ohne eigene Herstellung stellen den größten Kundenstamm der SYNTHERA dar. Alle eigenen Produkte (Cogitan, Famulon, Mitchellando) sind mittlerweile dem PHARMA-LABOR zugeordnet, so dass sich SYNTHERA voll und ganz auf die Herstellung konzentrieren kann.

Qualitätsziele

Grundsatz 1: Kundenorientierung

Die Kunden entscheiden über die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen, die wir anbieten. Sie sind somit unsere wichtigsten „Qualitätsprüfer“. Daher müssen wir Kundenaufträge fristgerecht und korrekt ausführen.

Grundsatz 2: Kostenorientierung

Die Kosten innerhalb und außerhalb des Unternehmens beeinflussen direkt unsere Wettbewerbsfähigkeit und den Gewinn. Grundsatz ist für uns daher die kostengünstige Realisierung aller Aufträge.

Grundsatz 3: Mitarbeiterorientierung

Alle Mitarbeiter beeinflussen die Qualität der Produkte und Dienstleistungen. Wir haben somit entscheidende Bedeutung für Qualität und Fehlerverhütung. Jeder wird als Individuum angesehen, muss einen sicheren Arbeitsplatz haben und angemessen entlohnt werden. Alle müssen geschult werden und motiviert sein, um Verbesserungsvorschläge zu machen und ggf. Mängel aufzuzeigen. Von besonderer Bedeutung dabei ist die positive Einstellung und aktive Mitarbeit jedes Einzelnen.

Grundsatz 4: Produktorientierung

Die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen trägt wesentlich zum Unternehmenserfolg bei. Das oberste Bestreben ist die Lieferung hochwertiger Produkte, so dass der Kunde zurückkommt und nicht die Ware.

Grundsatz 5: Lieferantenorientierung

Als herstellendes Unternehmen sind wir auf den intensiven Kontakt und das partnerschaftliche Verhältnis zu unseren Lieferanten angewiesen. Diese Beziehung pflegen wir mit besonderer Sorgfalt.

Grundsatz 6: Umweltorientierung

Der besonderen Verantwortung gegenüber der Umwelt sind wir uns bewusst. Dies berücksichtigen wir bei der Auswahl von Materialien, Prozessen, Analysenmethoden und bei der Entsorgung.